terms of service

ENGLISCH / ENGLISH

terms of service Dominika Kujawa fashion design & szara-strefa fashion

Dominika Kujawa and Szara Strefa are named in the following terms as „contractor“.

§ 1 content of the contract

  1. The Client is ordering at the contractor clothes which will be produced individually by the body dimensions of the customer and by the wishes of the customer. The contractor can use as well as bas his own existing models for the production.

§ 2 order acceptance

  1. The Customer may place its order in person in the oral Form or by means of a written order. In the case of foreign dimensions, any warranty as to the fit is excluded.
  2. The Client is obliged, on the job (should this be in writing) listed on the article and forms, in addition to special want, to check prior to Signature.

§ 3 of the measure

  1. To ensure the Client’s desired fit, it is the responsibility of the customer to inform the measurements to me about specifics of the wear, and the purpose of the garment.
  2. For measurements without the award of a contract, we will charge a processing fee in the amount of € 20,- / 85 Zloty , which is charged when placing the order.

§ 4 of the deposit

  1. Since made-to-measure manufactured according to the dimensions of our customers, we charge an industry-standard 50% Deposit of the purchase price, or at least the resulting cost of material.

§ 5 of the written order

  1. Orders not given up on me personally, and signed, can only be put in writing and shall be considered based on existing dimensions. Orders can only be processed if the agreed deposit has been paid by an appropriate referral or given by personal.

§ 6 acceptance of the order on the Basis of existing measurements

  1. The Contracting authority in the award of a contract waives re-measure, may be granted to any fit guarantee. This is also valid for written orders. It is important that when customers since the last measurement, no weight and/or growth changes, and he specifies in the award of the contract, the Form and purpose of the garment and may change in fashion denies desires.

§ 7 modification of the Order after the order is placed

  1. Order change requests can be by phone accepted. These are from me in person or in writing by Post or E-Mail under specification of the corresponding customer information and the scheduled date by the delivery to us.
  2. Requests for changes cannot be taken into account in General, if you are already with the production of the garment has been started, and the order release. This is only a personal request and only if this is technically by the contractor nor enforceable.

§ 8 pick-up and fitting

  1. The delivery and collection of goods shall be with us in the Studio or at a contractor.
  2. The deadline for the collection of garments is 6 weeks after receipt of the Information, that the garment is ready for collection. Or it has been pre-agreed another period of time between the contractor and the Client.
  3. The fitting of the garments on pick-up day is customary in the industry and necessary.
  4. In the case of size and weight changes between time of order acceptance and pickup, we accept no fit guarantee. Any Change to the Client will be charged.

§ 9 payment

  1. The payment is with the pick-up date is due.
  2. When you pick up the rest of the payment is subject to deduction of the Deposit.
  3. In the case of partial pick-up of the contract, the Deposit will be credited Pro-rata. The proportionate share of the residual payment for the part of the collection is due.
  4. Payments can be made in cash or in advance by Bank Transfer.

§ 10 retention of advanced payd or paid goods

  1. Advanced payd goods, which are not picked up, we accept the call after the third reminder and after expiry of a period of three months – should this be compensated. A claim for compensation does not arise in this case. This shall not affect our right to withdraw from the contract and claim damages for non-fulfilment.
  2. Fully paid-up clothing pieces that are available for pick-up or correction in our store, we can send after the expiry of a period of 4 weeks from the agreed collection date, without further notice, freight collect. In the case of the Return we will make the garments a social purpose. A claim for compensation does not exist in this case.

§ 12 of the shipping of the goods

  1. In the clothing industry, it is common that custom clothing will be collected for the purpose of fitting at the ordering location, as ordering location is equal to the place of performance.
  2. On special request of our customers, the delivery of the garments can be arranged, wherein the ordering location remains the place of performance.
  3. The sending is done in the week after the agreed date and paid in full, payment delivery.
  4. Should be after the dispatch of the ordered garments in one or more of the corrections necessary before I take this only if the customer demonstrates to the part in person at the ordering location or At an agreed place.
  5. All submissions to be made by cash, or against cash in advance. The shipping cost is borne by the customer. In the case of non-accepted delivery by the customer and re-sending, we calculate for each sending separately.

§ 13 of the correction law

  1. The legal entitlement to readjustment of garments shall expire 6 months after delivery and/or if the garments were worn.
  2. There are also several corrections are available to us legally.
  3. Several corrections do not reduce the value of the goods, price reduction claims are excluded, to the extent permitted by law.
  4. The contractor shall not be travel costs for the journey(s) to corrections.
  5. Worn garments cannot be corrected by us.
  6. The customer makes the necessary corrections are not done by us, we assume for the quality of the corrections, no guarantee and are not responsible for the cost of the correction.

§ 14 between the sample

  1. In the case of unusual growth deviations, the contractor may request additional samples nben already Agreed, against cost calculation.

§ 15 of the obstacles

  1. In the case of force majeure (such as war, Revolution, severe weather or political upheavals), and in all other circumstances, which are not represented on our part (about also work, official measures or external operational faults) and fights, in particular, in case of failure in the operational processes of our suppliers, which on our part were not identifiable and in the case of transport difficulties of the sub-contractor and in case of problems in the shipment of the goods to us in spite of careful selection of the freight company, we shall be entitled to delivery of the object of purchase until the expiration of a reasonable period of time after the removal of the impossibility, or of this based inability to postpone.
  2. Is a forward delivery date in the agreed standard explicitly, and it can be due to reasons beyond our control, have not been met, will be granted a cure period of 4 weeks. Insofar as the aforementioned period of grace or other appropriate has elapsed set by the buyer within the period specified, the buyer has the right to withdraw from the purchase contract.

§ 16 of the quality

  1. The upper material is a living material and, in spite of the most careful processing, also by reference to the same extent, to behavior for a variety of reasons from case to case different. It can not occur, therefore, slight deviations in quality, colour and fit, which are technically avoidable.

§ 17 of the complaints

  1. Complaints must be communicated within 1 week after receipt of the goods to the contractor. Moreover, no Changes or additions need to be made.
    Customary or minor, technically not avoidable deviations in quality, colour or fit can not be rejected.

§ 18 place of performance

  1. The place of fulfilment for all services is my Studio.

§ 19 jurisdiction

  1. The place of jurisdiction is governed by the statutory provisions.

 

Berlin,01.01.2018

_________________________________________________________________________

 

GERMAN / DEUTSCH

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen Dominika Kujawa fashion design & szara-strefa fashion

Dominika Kujawa sowie Szara Strefa sind nachstehend als „Auftragnehmer“ genannt.

§ 1 Vertragsinhalt

  1. Der Auftraggeber gibt beim Auftragnehmer Kleidungsstücke in Auftrag, die nach den Körpermaßen und den Wünschen des Auftraggebers individuell sowie ebenso auf Grundlage von bestehenden Modellen des Auftragnehmers angefertigt werden.

§ 2 Auftragsannahme

  1. Der Auftraggeber kann seinen Auftrag persönlich in mündlicher Form oder durch schriftliche Bestellung erteilen. Bei Fremdmaßen ist jegliche Gewährleistung hinsichtlich der Passform ausgeschlossen.
  2. Der Auftraggeber ist verpflichtet, die auf dem Auftrag (sollte dieser in schriftlicher Form erfolgen) notierten Artikel und Formen, nebst Sonderwünschen, vor Unterschriftsleistung zu überprüfen.

§ 3 Maßnehmen

  1. Um die vom Auftraggeber gewünschte Passform zu gewährleisten, ist es Aufgabe des Kunden, beim Maßnehmen mich über Besonderheiten beim Tragen und Zweck des Kleidungsstückes zu informieren.
  2. Für Maßnehmen ohne Auftragsvergabe berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 20,- / 85 Zloty , die bei Erteilung des Auftrages verrechnet wird.

§ 4 Anzahlung

  1. Da Maßanfertigung nach den Maßen unserer Kunden gefertigt wird, berechnen wir eine branchenübliche Anzahlung von 50% des Kaufpreises bzw. mindestens die Kosten der entstehenden Materialkosten.

§ 5 Schriftliche Bestellung

  1. Bestellungen, die nicht bei mir persönlich aufgegeben und unterschrieben werden, können nur in schriftlicher Form unter Zugrunde legen vorhandener Maße berücksichtigt werden. Aufträge können nur bearbeitet werden, wenn die vereinbarte Anzahlung durch eine entsprechende Überweisung geleistet wurde oder vorab persönlich überreicht wurde.

§ 6 Auftragsannahme auf Basis von vorhandenen Maßen

  1. Verzichtet der Auftraggeber bei der Auftragsvergabe auf erneutes Maßnehmen, kann keine Passformgarantie gewährt werden. Dies gilt auch für schriftliche Bestellungen. Wichtig ist, dass beim Kunden seit der letzten Messung keine Gewichts- und/oder Wuchsveränderungen vorliegen und er bei der Auftragsvergabe Form und Zweck des Kleidungsstückes angibt und eventuell veränderte Modewünsche abspricht.

§ 7 Auftragsänderung nach Auftragserteilung

  1. Auftragsänderungswünsche können nicht telefonisch angenommen werden. Diese sind persönlich bei mir oder schriftlich per Post oder E-Mail unter Angabe der entsprechenden Kundeninformationen und dem geplanten Liefertermin an uns durchzugeben.
  2. Änderungswünsche können im Allgemeinen nicht berücksichtigt werden, wenn bereits mit der Fertigung des betreffenden Kleidungsstückes begonnen wurde, bzw. die Auftragsfreigabe erfolgte. Dies ist nur unter persönlicher Rücksprache möglich und auch nur dann wenn dies technisch vom Auftragnehmer her noch umsetzbar ist.

§ 8 Abholung und Anprobe

  1. Die Lieferung und Abholung der Ware erfolgt bei uns im Atelier oder an einem vom Auftragsnehmer bestimmten Ort..
  2. Die Frist für die Abholung der Kleidungsstücke beträgt 6 Wochen nach Zugang der Information, dass das Kleidungstück abholbereit ist. Oder es wurde vorab ein anderer Zeitraum zwischen Auftragnehmer und Auftraggeber vereinbart.
  3. Die Anprobe der Kleidungsstücke am Abholtag ist branchenüblich und erforderlich.
  4. Bei Größen- und Gewichtsveränderungen zwischen Auftragsannahme und Abholung übernehmen wir keine Passform-Garantie. Eventuell anfallende Änderungskosten werden dem Auftraggeber in Rechnung gestellt.

§ 9 Zahlung

  1. Die Zahlung wird mit dem Abholtermin fällig.
  2. Bei Abholung erfolgt die Restzahlung unter Abzug der geleisteten Anzahlung.
  3. Bei Teilabholung eines Auftrags wird die geleistete Anzahlung anteilig angerechnet. Die anteilige Restzahlung für die Teilabholung wird fällig.
  4. Zahlungen können in bar oder vorab durch Überweisung erfolgen.

§ 10 Aufbewahrung anbezahlter oder bezahlter Ware

  1. Bei anbezahlter Ware, die nicht abgeholt wird, übernehmen wir die Forderung nach der dritten Mahnung und nach Ablauf von drei Monaten – sollte diese nicht ausgeglichen sein. Ein Anspruch auf Ausgleich entsteht in diesem Falle nicht. Unberührt hiervon bleiben unsere Rechte, vom Vertrag zurückzutreten und Schadensersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen.
  2. Vollständig bezahlte Kleidungsstücke, die zur Abholung oder Korrektur in unserer Filiale vorliegen, senden wir nach Ablauf einer Frist von 4 Wochen ab dem vereinbarten Abholtermin ohne weitere Ankündigung unfrei zu. Im Falle der Retournierung stellen wir die Kleidungsstücke einem sozialen Zweck zur Verfügung. Ein Anspruch auf Ausgleich besteht in diesem Fall nicht.

§ 12 Versand der Ware

  1. In der Bekleidungsbranche ist es üblich, dass maßgeschneiderte Kleidungsstücke zwecks Anprobe am Bestellort abgeholt werden, da Bestellort gleich Erfüllungsort ist.
  2. Auf besonderen Wunsch unserer Kunden kann die Zusendung der Kleidungsstücke vereinbart werden, wobei der Bestellort Erfüllungsort bleibt.
  3. Die Zusendung erfolgt in der Woche nach dem vereinbarten Liefertermin und der vollständig geleisteten Zahlung.
  4. Sollten nach Zusendung der bestellten Kleidungsstücke eine oder mehrere Korrekturen notwendig sein, nehme ich diese nur vor, wenn der Kunde das Teil persönlich am Bestellort bzw. An einem vereinbarten Ort vorführt.
  5. Alle Zusendungen erfolgen per Nachnahme oder gegen Vorauskasse. Die Versandkosten trägt der Kunde. Bei nicht angenommener Lieferung durch den Kunden und erneuter Zusendung berechnen wir jede Zusendung gesondert.

§ 13 Korrekturrecht

  1. Der rechtliche Anspruch auf Nachkorrektur von Kleidungsstücken erlischt 6 Monate nach Auslieferung und/oder wenn die Kleidungsstücke getragen wurden.
  2. Es stehen uns rechtlich auch mehrere Korrekturen zu.
  3. Auch mehrere Korrekturen mindern nicht den Wert der Ware, Minderungsansprüche sind, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen.
  4. Der Auftragnehmer übernimmt keine Fahrtkosten für die Anreise(n) zu Korrekturen.
  5. Getragene Kleidungsstücke können von uns nicht korrigiert werden.
  6. Lässt der Kunde notwendige Korrekturen nicht von uns durchführen, übernehmen wir für die Qualität der Korrekturen keine Gewähr und kommen nicht für die Kosten der Korrektur auf.

§ 14 Zwischenprobe

  1. Bei ausgefallenen Wuchsabweichungen kann der Auftragnehmer weitere Zwischenproben nben den bereits Vereinbarten, gegen Kostenberechnung, verlangen.

§ 15 Leistungshindernisse

  1. Bei höherer Gewalt (etwa Krieg, Revolution, Unwetter oder politischen Umwälzungen) und bei sämtlichen sonstigen Umständen, die unsererseits nicht zu vertreten sind (etwa auch Arbeitskämpfe, behördliche Maßnahmen oder äußere Betriebsstörungen) insbesondere auch bei Störung im betrieblichen Ablauf unserer Vorlieferanten, welche unsererseits nicht erkennbar waren und auch bei Transportschwierigkeiten des Vorlieferanten und bei Problemen in der Verbringung der Ware an uns trotz sorgfältiger Auswahl des Frachtunternehmens, sind wir berechtigt, die Lieferung des Kaufgegenstandes bis zum Ablauf einer angemessenen Frist nach Beseitigung der Unmöglichkeit oder eines hierauf beruhenden Unvermögens hinauszuschieben.
  2. Ist ein Liefertermin datumsmäßig ausdrücklich vereinbart und kann er aus Gründen, die von uns zu vertreten sind, nicht eingehalten werden, so wird von uns eine Nachlieferfrist von 4 Wochen gewährt. Soweit die vorgenannte Nachfrist oder eine andere angemessene vom Käufer gesetzte Nachfrist fruchtlos verstrichen ist, hat der Käufer das Recht zum Rücktritt vom Kaufvertrag.

§ 16 Qualität

  1. Oberstoff ist ein lebendiger Werkstoff und kann sich trotz sorgfältigster Verarbeitung, auch unter Zugrundelegen gleicher Maße, aus vielerlei Gründen von Fall zu Fall anders verhalten. Es können daher geringe Abweichungen in Qualität, Farbe und Passform auftreten, die technisch nicht vermeidbar sind.

§ 17 Beanstandungen

  1. Beanstandungen sind spätestens innerhalb 1 Woche nach Empfang der Ware dem Auftragnehmer mitzuteilen. Im Übrigen brauchen keine Änderungen bzw. Ergänzungen vorgenommen zu werden.
  2. Handelsübliche oder geringe, technisch nicht vermeidbare Abweichungen der Qualität, Farbe oder Passform können nicht beanstandet werden.

§ 18 Erfüllungsort

  1. Erfüllungsort für alle Leistungen ist mein Atelier.

§ 19 Gerichtsstand

  1. Gerichtsstand richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

 

Berlin,01.01.2018